Neo2, Aus der Neo-Welt, KOY: Alternative Tastaturlayouts? Warum?

Obwohl ich beruflich hauptsächlich – und auch in meiner Freizeit nicht gerade selten – am Computer arbeite, konnte ich mit 35 Jahren immer noch nicht tippen, ohne auf die Tastatur zu schauen. Ich war zwar nicht zu langsam; aber als ich darüber nachgedacht habe, dass die Tastatur mein wichtigstes Arbeitsgerät ist, wollte ich sie auch blind bedienen können. Also hab ich zum dritten Mal einen Tippkurs angefangen.


Tippen lernen mit KTouch

Es hat nicht lange gedauert, bis es mich gestört hat, in den ersten Lektionen in der Grundreihe ständig f, j, k und ö zu tippen, wo das doch eher seltene Buchstaben sind. Ich hatte irgendwann mal etwas von einem optimierten Tastatur-Layout namens Neo gehört. Also hab ich nochmal genauer nachgelesen, was das ist, und dann meinen Tipp-Trainer auf Neo2 umgestellt. (Möglicherweise musste ich dafür von Tipp10 auf KTouch wechseln.) Natürlich habe ich mir im Zuge dessen auch mal angesehen, was es noch für Alternativen gibt, aber Neo2 wirkte auf den ersten Blick am ansprechendsten. Wegen der gut gemachten, informationsreichen Homepage und der vielen positiven Erfahrungsberichte.

Ebene 1
Ebene 2
Ebene 3
Ebene 4
Ebene 5
Ebene 6
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 1
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 2
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 3
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 4
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 5
Neo2 Tastaturlayout - Ebene 6

Neo2-Layout

In den nächsten Tagen habe ich mich (zwischen den häufigen Tipplektionen) immer weiter in die Materie eingelesen und bin zu der Ansicht gekommen, dass es andere (neuere) Tastaturlayouts gibt, die Neo2 gegenüber nur Vorteile haben, insbesondere "Aus der Neo-Welt" (AdNW) und seine Variante "K.O,Y" (oder einfach nur "KOY"). Das schmälert die Leistung der Neo-Community keineswegs: Schließlich war Neo2 ja erst die Grundlage für neuere Layouts. AdNW, KOY und andere nutzen nicht nur die Ebenen 3-6 von Neo (die einen großen Beitrag zur Attraktivität all dieser Tastaturlayout leisten), sondern auch die Treiber, die für Neo entwickelt wurden. Trotzdem ist die Anordnung der Buchstaben bei Neo2 zwar deutlich besser als bei QWERTZ, doch bei AdNW/KOY wurde sie mit Hilfe eines extra dafür entwickelten Programms systematisch optimiert. Dass die Neo2-Anordnung nicht optimal ist, wird dadurch bestätigt, dass in der Community eine neue Version (Neo3) mit überarbeiteter Anordnung der Buchstaben (auf den Ebenen 1 und 2) diskutiert wurde (es wurde sich jedoch nie auf ein neues Layout geeinigt).

Nun stand ich vor der Frage, ob ich AdNW oder KOY lernen sollte. In der Variante KOY wurden aufeinander folgende Tastenanschläge mit "schwachen" benachbarten Fingern (also wenn der Ring- oder der kleine Finger involviert ist) deutlich reduziert, bei nur minimaler Verschlechterung der anderen Kennzahlen. Das klang für mich sinnvoll. Außerdem ist der Entwickler von AdNW selbst auf KOY umgestiegen. Also hab ich von da an KOY geübt.

Ebene 1
Ebene 2
Ebene 3
Ebene 4
Ebene 5
Ebene 6
KOY Tastaturlayout - Ebene 1
KOY Tastaturlayout - Ebene 2
KOY Tastaturlayout - Ebene 3
KOY Tastaturlayout - Ebene 4
KOY Tastaturlayout - Ebene 5
KOY Tastaturlayout - Ebene 6

K.O,Y-Layout

Vergleich verschiedener Layouts in Kennzahlen

Hier eine Vergleichstabelle für ausgewählte Layouts:

QWERTZ Dvo­rak1 De-ergo Neo2 Cole­mak2 Bone3 AdNW KOY
Erscheinungsjahr* 1868 1932 1964? 2004 2006 ≤ 2015 2010 2012?
Gesamtaufwand (AdNW-Optimierer) 720,17 453,19 555,17 537,29 452,08 443,21 390,82 393,36
Lageaufwand 352,54 208,39 218,42 200,80 200,22 214,68 193,02 194,18
Kollisionen [%] 8,20 2,85 7,86 7,47 2,46 2,03 1,04 1,09
Handwechsel [%] 52,02 70,02 67,88 62,36 56,33 63,06 71,35 71,35
Nachbaranschläge [%] 23,52 12,47 11,95 11,50 20,58 13,34 9,27 10,47
... zw. "schwachen" Fingern [%] 7,83 4,76 4,35 3,72 6,45 6,11 6,02 3,95
Gesamtaufwand (evolve-keyboard-layout) 4008 1514 2016 1915 1676 1318 1315 1241
X, C, V links 3 1 1 3 3 3 1 1
*) der ursprünglichen bzw. der US-Variante
1) Deutsches Dvorak, Typ 2
2) Deutsches Colemak
3) Bone2 mit Q in der Grundreihe (entspricht "Deutsch (Bone)" in Linux)
(Diese Tabelle ist abgespeckt auch auf der (ebenfalls von mir erstellten) Seite über AdNW und KOY auf ubuntuusers.de zu finden.)

Die Tabelle zeigt in der ersten Zeile die Gesamtbewertung der verschiedenen Layouts durch den "AdNW-Optimierer" von Andreas Wettstein. Mit diesem Optimierer wurden die Layouts Aus der Neo-Welt und KOY errechnet. Er ist im Download-Bereich der AdNW-Homepage im Abschnitt Entwicklungsprogramme zu finden. In den darauffolgenden fünf Zeilen stehen die wichtigsten Kriterien, die in die Berechnung der Gesamtbewertung einfließen. Diese Zahlen sind teilweise auch auf der AdNW-Homepage zu finden. (Die Zahlen dort stimmen nicht zu 100% mit den Zahlen hier überein, da dort scheinbar mit einer breiten linken Shift-Taste/ohne < -Taste (US-Tastatur) gerechnet wurde.)

In der vorletzten Zeile stehen die Gesamtbewertungen der Layouts durch das Programm evolve-keyboard-layout von Dr. Arne Babenhauserheide. Aus diesem sind u.a. Bone und CRY hervorgegangen.

Beide Optimierer sind stark konfigurierbar und bringen natürlich abhängig von den Einstellungen andere optimale Layouts hervor. Trotzdem scheint unabhängig vom verwendeten Optimierer zu gelten:

  • QWERTZ hat viele Nachteile.
  • Dvorak (mit Anpassungen für die deutsche Sprache) kann sich mit den Layouts dieses Jahrhunderts messen.
  • Neo2 ist sehr gut, aber neuere Layouts bringen noch Verbesserungen.
  • KOY lässt keine Wünsche offen.
Dennoch scheint Neo weiter verbreitet zu sein, als neuere Layouts mit besseren Kennzahlen. Das hat verschiedene Gründe:
  • Neo ist das älteste und bekannteste der modernen Layouts mit 6 Ebenen und ist schon länger ohne großen Aufwand installierbar (in Linux: auswählbar).
  • Neo-Nutzer sagen, es ist besonders einfach zu lernen:
    • Alle Vokale sind nebeneinander.
    • Alle Umlaute sind nebeneinander (und Ü unter U, Ä unter A).
    • Punkt und Komma liegen an gewohnter Stelle.
  • Die Shortcuts Strg + X / C / V können mit links bedient werden (nützlich, wenn man die Maus in der rechten Hand hält).

Jeder muss selbst entscheiden, was ihm am wichtigsten ist. Besser als mit QWERTZ wird es so oder so. 😉

Neo2, Bone, AdNW und KOY werden bei Linux alle mitgeliefert. Unter Windows werden alle vier von verschiedenen Treibern unterstützt.

Also spricht alles dafür, Neo2, Bone, AdNW oder KOY zu lernen?

Pro

  • Komfortableres Tippen dank einer sinnvollen Sortierung der Buchstaben: Die Finger legen täglich eine deutlich geringere Strecke auf der Tastatur zurück.
  • Sonderzeichen, Zahlen und Navigationstasten (Pfeiltasten, Pos1, Ende, Bild Auf/Ab etc.) sind alle im Hauptfeld zu finden. Auch das spart viel hin und her auf der Tastatur.
  • Schnelleres Tippen (irgendwann :-) )
  • Angeblich ein geringeres Risiko an RSI (Repetitive-Strain-Injury-Syndrom, "Sekretärinnenkrankheit") zu erkranken (nicht wissenschaftlich belegt)
  • Der Spaß daran, etwas Neues zu lernen

Neutral

  • Viele Shortcuts sind im alternativen Layout umständlich zu benutzen. Es gibt aber auch die Option, für Shortcuts trotzdem das QWERTZ-Layout zu verwenden. Windows: Im Treiber neo2-llkh (für Neo2, Bone, AdNW und KOY) gibt es die Option "qwertzForShortcuts". Linux: Hier kann das Programm koy verwendet werden (bisher nur für KOY, ich kann es bei Bedarf aber auch für Neo2 und AdNW anpassen).

Kontra

  • Man muss Zeit investieren, um ein neues Layout zu lernen. Es ist schwer abzuschätzen, ob man die Zeit durch schnelleres Tippen jemals wieder gutmacht. Wem der Aufwand zu groß erscheint, weil er/sie schon schnell (blind) auf QWERTZ tippt, kann überlegen, zumindest die Ebenen 3 und 4 von Neo2 zu lernen (unter Linux gibt es ein Tastaturlayout "Deutsch (Neo-qwertz)").
  • Wer oft an fremden Computern arbeitet, muss oft zwischen den Layouts wechseln oder das neue Layout jedes Mal aktivieren und ggf. einen Treiber auf den Rechner kopieren.
  • Wenn man bisher nur wenige Finger zum Tippen benutzt hat, können durch intensives Schreibtraining Schmerzen auftreten (vermutlich unabhängig vom Layout). Zumindest mir tat nach einigen Tagen wochenlang der linke kleine Finger weh. Nachdem ich das Schreibtraining reduziert habe, sind die Schmerzen wieder weggegangen.

Neo2/Bone/AdNW/KOY ausprobieren

Finde heraus, wie du ein neues Layout aktivierst oder installierst.

Oder doch ein anderes Layout?

Möglicherweise sind Neo2, Bone, AdNW oder KOY gar nicht optimal für dich. Insbesondere die Einschätzung, welche Tasten besonders (un)angenehm zu tippen sind, ist sehr subjektiv. Deshalb habe ich KOY nach meinen Kriterien weiterentwickelt. → VOU-Layout.